Phase 2 - im Alter von 6-7 Monaten

Wo fange ich an?

Pürees sind am besten dafür geeignet, Ihr Baby an eine gemischte Kost heranzuführen. Die feinen Frucht- und Gemüsebreimischungen können Sie ganz einfach mit Ihrem MultiQuick 5 Baby Stabmixer zubereiten. Machen Sie die Pürees an Anfang dünnflüssig und sehr fein. Banane ist immer sehr beliebt!

Sie sollten die Früchte dabei immer schälen und Gehäuse sowie Kerne entfernen und denken Sie daran, Früchte und Gemüse sollte vorher gekocht werden, damit es weich genug wird. In diesem frühen Stadium können Sie Linsen integrieren, andere Hülsenfrüchte (zum Beispiel Erbsen und Bohnen) sollten sehr fein püriert werden, um eine sämige Konsistenz zu erhalten. Daher eignen sich diese Nahrungsmittel eher für den nächsten Schritt der Milchentwöhnung.

Wieviel und wie oft?

Beginnen Sie mit 1-2 Teelöffeln von pürierten Früchten oder Gemüse pro Tag. Wenn sich Ihr Baby über mehr freut, bieten Sie es zweimal täglich an.

Pürees herstellen

Mit dem richtigen Zubehör sind Pürees im Handumdrehen fertig. Schälen oder waschen Sie Früchte oder Gemüse zuerst und schneiden Sie sie in Stücke. Köcheln oder backen Sie es, wenn nötig, aber vermeiden Sie die Zugabe von Salz oder Zucker. Gut durchpürieren mit dem MultiQuick Stabmixer. Falls noch Stückchen oder Fäden übrig sind, drücken Sie den Brei mit einem Löffel durch ein Sieb. Fügen Sie etwas vitaminhaltiges Kochwasser oder Babymilch hinzu, falls Flüssigkeit fehlt.

Aufbewahrung des Essens

Es ist weniger aufwendig und zeitraubend, wenn Sie direkt größere Mengen für Ihr Baby zubereiten und diese einfrieren. Besonders am Anfang der Entwöhnungsphase, eignen sich Eiswürfelformen mit passenden Deckeln perfekt als Aufbewahrung für Früchte- und Gemüsepürees. Wenn der Hunger Ihres Babys größer wird, können Sie den Brei in größeren Behältern mit Deckel aufbewahren und einfrieren.

Tipps für die Aufbewahrung

  • Nutzen Sie nur Gefrierer, die Nahrungsmittel in 24 h auf -18°C frieren können
  • Wärmen Sie die Nahrung immer so lange bis sie richtig heiß ist. Lassen Sie das Essen dann herunterkühlen und testen Sie die Temperatur bevor Sie es Ihrem Baby vorsetzen.
  • Frieren Sie nie Nahrungsmittel, die Sie bereits aufgetaut hatten wieder ein. Abgesehen von rohen, gefrorenen Lebensmitteln, die gekocht wurden.
  • Sie sollten Babynahrung innerhalb von 2 Monaten nach dem Einfrieren aufbrauchen oder entsorgen
  • Frieren Sie keine Bananen oder Avocados ein

Karotten-Kartoffel Brei

 

Rezept

Für 6 Portionen | Ergibt ca. 400 g
Kochzeit: ca.. 15 min

Zutaten

  • 200 g Karotten, geschält und gewürfelt
  • 200 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 1 Teelöffel Pflanzenöl

Zubereitung

  1. Kochen Sie das Gemüse in Wasser, bis es zart ist.
  2. Pürieren Sie es im Messbecher mit dem MultiQuick 5 Baby Stabmixer und fügen Sie je nach gewünschter Festigkeit des Breis abgekühltes, abgekochtes Wasser oder die übliche Milch des Babys hinzu.

Apfel-Heidelbeer-Brei

 

Rezept

Ergibt ca. 100 g / Für 4 Portionen
Kochzeit: ca. 15 min

Ingredients 

  • 30 g Blaubeeren
  • ½ kleiner reifer Apfel (ca. 70 g)

Zubereitung

  1. Schälen Sie den Apfel und schneiden Sie in in kleine Stücke.
  2. Legen Sie den Apfel in einen Topf mit wenig Wasser.
  3. Dämpfen Sie den Apfel bei geringer Hitze ca. 5-10 Min.lang, bis er weich ist. Fügen 
  4. Once cooled down, place the fruit in the chopperaccessory and blend to a smooth consistency.
  5. Add water as needed.

Banane-Apfel Brei

 

Rezept

Ergibt ca. 100 g / Für 1-2 Portionen
Kochzeit: ca. 5 Min

Zutaten

  • 1/2 kleine reife Banane (ca. 50 g)
  • 1/2 kleiner, sehr reifer Apfel (ca. 50 g)

Zubereitung

  1. Schälen Sie den Apfel und schneiden ihn in Stücke.
  2. Schälen Sie die Banane und setzen Sie sie zusammen mit dem Apfel in den Zerkleinerer.
  3. Geben Sie etwas Wasser oder Apfelsaft hinzu.
  4. Pürieren bis zur gewünschten Konsistenz.