de-NavCard-hand-blender-1080x720.jpg

en-navnod-braun-food-preparation-1080x720.jpg

br_en_NavNode_FoodPrep_Node_HB-Attachments_1080x720.jpg

en-NavCard-hand-mixer-1080x720.jpg

en-NavCard-jug-blender-1080x720.jpg

en-NavCard-food-processors-1080x720.jpg

en-NavCard-food-steamers-1080x720.jpg

en-navnod-braun-cooking-1080x720.jpg

en-NavCard-multifunctional-contact-grills-1080x720.jpg

CG9167_8_1080x720.jpg

en-NavCard-waffle-and-sandwich-maker-1080x720.jpg

en-navnod-breakfast-1080x720.jpg

br_en_NavNode_Breakfast_Node_Coffee-makers_1080x720.jpg

br_en_NavNode_Breakfast_Node_Water-kettles_1080x720.jpg

en-NavCard-citrus-juicer-1080x720.jpg

br_en_NavNode_Breakfast_Node_Toaster_1080x720.jpg

br_en_NavNode_Breakfast_Node_Spin-Juicers_1080x720.jpg

br_en_NavNode_Breakfast_Node_PurEaseCollection_1080x720.jpg

en-navnod-collections-1080x720.jpg

en-NavCard-id-breakfast-collection-1080x720.jpg

en-NavCard-breakfast-1-1080x720.jpg

en-navnod-ironing-1080x720.jpg

en-navnod-garment-care-1080x720.jpg

br_en_NavNode_GarmentCare_Node_Steam-irons_1080x720.jpg

br_en_NavNode_GarmentCare_Node_Garment-steamers_1080x720.jpg

menu promo.png

240515_Braun_HH_Summer-Promo-NavCard-produkt-1080x720.png

Hallo Sommer!

Genießen Sie einen erfrischenden Start in den Sommer mit Braun. Sparen Sie jetzt 20% mit dem Code SUMMER24

Jetzt bestellen
menu promo outlet.png

en-NavCard-get-inspired-1080x720.jpg

en-navnod-recipes-1080x720.jpg

br_en_NavNode_GarmentCare_Node_Garment-steamers_1080x720.jpg

br_en_NavNode_Support_Node_Services_1080x720.jpg

en-navnod-more-Braun-products-1080x720.jpg

Braun. Design for what matters.

Braun.
Designed for what matters.

Wir glauben, dass gutes Design das Leben verbessern kann - vor 100 Jahren, jetzt und zukünftig.

Seit 100 Jahren hält Braun sich an drei wichtige Prinzipien, die von Menschen inspiriert wurden: Gutes Design ist einfach, nützlich und langlebig. Bis heute wenden sich Menschen weltweit an uns, weil Braun Produkte das Leben besser machen. Wenn es darauf ankommt, vertrauen sie auf unsere Marke: Ob es bei der Zubereitung eines besonderen Abendessens für das erste Date ist, das Hemd für ein wichtiges Vorstellungsgespräch gebügelt wird, oder sie ein ausgiebiges Frühstück für die ganze Familie zubereiten wollen.

Von der Erfinderwerkstatt zur weltweit bekannten Marke

Braun 1920 - Ingenius

Erfinderisch.

Zu Beginn der 1920er Jahre gründete Max Braun eine Werkstatt für Maschinenbau in Frankfurt am Main. Dank bahnbrechender Erfindungen für die aufkommende Rundfunkindustrie, konnte 1928 eine eigene Fabrik mit 400 Mitarbeitern eröffnet werden.
Braun 1940 - Helpful

Hilfreich

Während der Nachkriegszeit erweiterte Braun sein Produktsortiment mit neu entwickelten Produkten, die das tägliche Leben erleichtern. Zeitgleich mit den ersten Folienrasierern, kommt 1950 die Küchenmaschine "Multimix" auf den Markt und eröffnet die Haushaltssparte der Marke Braun.
Braun 1951 – Visionary

Visionär

Nach dem plötzlichen Tod von Max Braun, übernehmen Anfang der 50er Jahre seine Söhne die Leitung der Firma. Sie legen den Grundstein für eine Unternehmenskultur, bei der der Mensch im Mittelpunkt steht und die sich auf alle Bereiche des Unternehmens erstreckt - vom Briefkopf, über Messestände und Gesundheitsdienst und einer Vollwertküche der Kantine.
Braun 1960 – Less, but better

Weniger, aber besser

Unter der Leitung von Design Legende Dieter Rams, setzt Braun - inspiriert vom neuen, radikalen Bauhaus Stil -  einen neuen Stilstandard mit seinem funktionalen Produktdesign. Das Unternehmen gewann in schneller Folge nationale und internaionale Preise und Auszeichnungen für seine Produkte und wurde als Designmarke schnell weltberühmt. Als erstes Unternehmen führte Braun "Gutes Design" auf dem Massenmarkt ein.
Braun 1967 – Innovative

Innovativ

Die Grenzen des Familienunternehmens sind erreicht. In den späten 60er Jahren übernimmt Gillette die erfolgreiche Firma mit 5.700 Angestellten. Damit öffnen sich neue Märkte und Vertriebswege für Braun. Investitionen steigern die Innovationskraft und erweitern das Sortiment, zu dem bald auch Kaffeemaschinen und elektrische Bügeleisen gehören. Charakteristisches deutsches Design, Qualität und Ingenieurskunst sorgen dafür, dass sich Braun gegen billige Konkurrenzprodukte behauptet.
Braun today

Heute

Die Übernahme Gillettes im Jahre 2005 durch Procter & Gamble macht Braun weltweit zu einer der 24 stärksten Marken im Bereich Konsumgüter. 2021 überträgt P&G die Markenrechte Brauns im Bereich Haushaltsgeräte an die De'Longhi S.p.A. Zusammen mit den entsprechenden Patenten und Produktionsstätten erwirbt De'Longhi einen großen Teil der Mitarbeiter von Braun und stellt so sicher, dass die Haushaltsgeräte von Braun weiter bestehen und auch zukünftig durch unverwechselbares Design, technische Innovationen und zuverlässige Qualität bestechen.
Braun KM 3 food processor

Braun produzierte die KM 3 Küchenmaschine mehr als drei Jahrzehnte

Hier sehen Sie das Modell KM 3-31 vom 1957. Die Entwicklung der KM 3 begann mit dem Entwurf eines Testmodells, um die geeignetste Drehzahl für den Antrieb zu ermitteln. Nach umfangreichen Mix- und Knetversuchen konstruierte das Entwicklungsteam die Antriebseinheit. Für die Form der KM 3 entwickelte die Konstruktionsabteilung verschiedene Modelle von Grundplatte, Schüssel, Rührarm und Motoreinheit, die mit der Technologie kombiniert wurde, bis das erste Vor-Serienmodell, der Wistar, entstand.

Die 10 Prinzipien des guten Designs von Dieter Rams

Dieter Rams wurde als Architekt für die Neugestaltung des Braun-Büros engagiert und zu einem der führenden Designer, der die einprägsame Designsprache von Braun entwickelte und die 10 Prinzipien guten Designs definierte.

1. Gutes Design ist innovativ.

Die Möglichkeiten für Innovationen sind bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Die technologische Entwicklung bietet immer neue Möglichkeiten für innovatives Design.

Braun innovative Design – Radio

2. Gutes Design macht ein Produkt nützlich.

Ein Produkt wird für die Verwendung gekauft. Es muss bestimmte Kriterien erfüllen, nicht nur 

Braun useful Design – Citrus Juicer

3. Gutes Design ist ästhetisch.

Die ästhetische Qualität eines Produkts ist entscheidend für seinen Nutzen, denn Produkte, die wir täglich benutzen, beeinflussen unsere Person und unser Wohlbefinden. Doch nur gut umgesetzte Objekte können schön sein.

Braun innovative Design – Radio

4. Gutes Design macht ein Produkt verständlich.

Sie veranschaulicht die Struktur des Produkts. Besser noch, es kann das Produkt zum Sprechen bringen. Im besten Fall ist es selbsterklärend.

Braun innovative Design – Radio

5. Gutes Design ist unauffällig.

Produkte, die einen Zweck erfüllen, sind wie Tools. Sie sind weder dekorative Objekte noch Kunstwerke. Ihr Design sollte daher sowohl neutral als auch zurückhaltend sein, um Raum für den Selbstausdruck des Benutzers zu lassen.

Braun Design is unobtrusive.

6. Gutes Design ist ehrlich.

Sie macht ein Produkt nicht innovativer, leistungsfähiger oder wertvoller, als es wirklich ist. Es versucht nicht, den Verbraucher mit Versprechungen zu manipulieren, die nicht eingehalten werden können.

Braun Design is honest.

7. Gutes Design ist langlebig.

Sie vermeidet ein modisches Aussehen und wirkt daher nie antiquiert. Anders als modisches Design hält es viele Jahre – auch in der heutigen Wegwerfgesellschaft.

Braun Design is long-lasting.

8. Gutes Design ist bis ins letzte Detail durchdacht.

Nichts darf willkürlich sein oder dem Zufall überlassen werden. Sorgfalt und Genauigkeit im Designprozess zeigen dem Verbraucher gegenüber Respekt.

Braun Design is thorough

9. Gutes Design ist umweltfreundlich.

Das Design leistet einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Es schont die Ressourcen und minimiert die physische und visuelle Verschmutzung während des gesamten Lebenszyklus des Produkts.

Braun Design  is environmentally friendly.

10. Gutes Design bedeutet so wenig Design wie möglich.

Weniger, aber besser – denn es konzentriert sich auf das Wesentliche und die Produkte werden nicht mit Unwesentlichem belastet. Zurück zur Reinheit, zurück zur Einfachheit.

Braun Design – Less is more

Hier geht's zur Videotour durch das Braun Museum in Kronberg bei Frankfurt.

Das Braun Museum zeigt die großartige Geschichte von Braun mit vielen Einblicken und interessanten Daten und Fakten zu Produkten von damals und heute.
Braun museum - Coffee machines

Wir bauen für ein besseres Leben – damals, heute und in Zukunft.

1953 | Braun Werk

Braun Multimix Mixer

In den 50er Jahren etablierte sich der Milchshake als westliches Grundnahrungsmittel, den Mixer mit abnehmbarem Glasbehälter, ermöglicht wurde. Es zerkleinert Zutaten mit industrieller Wirksamkeit und ist noch heute weit verbreitet.

Braun Multimix Blender – Braun Factory 1953

1957 | Gerd Alfred Müller

KM3/31

„Küchenmaschinen-Aufsatz“, wie man ihn nannte, der eine ganz neue Produktkategorie hervorbrachte: „Küchenmaschinen“ oder Geräte. Mit seinem einfachen Design ist es eines der einflussreichsten industriellen Produkte aller Zeiten.

Braun Food Processor

1963 | Reinhold Weiss

KSM 1/11

Viel minimalistischer kann das Design nicht sein: Eine Kaffeemühle, die so zweckgerichtet gebaut wurde, dass sie nur einen einzigen, zentral platzierten Knopf zur Bedienung brauchte. Fein gemahlene Bohnen waren nur einen Klick entfernt.

Braun Coffee Grinder

1963 | Reinhold Weiss

HT 2

Das schlanke, kompakte Design dieses Toasters inspirierte den renommierten Künstler Richard Hamilton so sehr, dass er eines seiner Werke (passenderweise mit dem Titel „Toaster“ betitelt) darauf gründete. Oh, und auch das Brot wurde perfekt gebräunt.

Braun Toaster

1972 | Florian Seiffert

KF 20

Mit seinem gestapelten, vertikalen Design, war der KF 20 als Aromaster bekannt. Diese Kaffeemaschine verlieh dem alltäglichen morgendlichen Filterkaffee einen Hauch des Außergewöhnlichen.  

Braun Coffee Maker Aromaster

1972 | Jürgen Greubel, Dieter Rams

MPZ 22

Dieser elektrische Entsafter, auch bekannt als Citromatic, war Grundnahrungsmittel in Küchen auf der ganzen Welt. Es dauerte über zwei Jahrzehnte, bis Braun entschied, das Design zu aktualisieren.

Braun Citrus Juicer

1981 | Ludwig Littmann

MR 6

Als Vorläufer des weiterentwickelten MR 500 war der MR 6 robust und widerstandsfähig, d.h. er konnte Lebensmittel pürieren, die andere Produkte nicht verarbeiten konnten. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Perfektionierung des Handmixers.

Braun Handblender

1984 | Hartwig Kahlcke

KF 40

Diese Kaffeemaschine war innerhalb der Firma Braun recht umstritten, da sie aus kosteneffizientem Polypropylen und nicht aus robusterem Polycarbonat. Die gewellte Oberfläche der KF 40 stellt somit eine Designlösung dar, die Dieter Rams überzeugt hat.

Braun Coffee Maker

2013 | Markus Orthey, Ludwig Littmann

MultiQuick 9

Als Vorläufer des weiterentwickelten MR 500 war der MR 6 robust und widerstandsfähig, d.h. er konnte Lebensmittel pürieren, die andere Produkte nicht verarbeiten konnten. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Perfektionierung des Handmixers.

Braun Handblender
Braun Museum

Eine kurze Einführung in die Geschichte der Braun Haushaltsprodukte.

Der heutige Erfolg der Braun Haushaltsprodukte basiert auf einer Firmengeschichte voller exzellenter Wissenschaft und durchdachter Entwicklung. Wir haben einige von Brauns führenden Lichtschöpfungen von den Anfängen bis heute zusammengestellt. Beim Besuch des Virtuellen Braun-Museums erwarten Sie weitere Zeitreisen und ein spannendes Online-Erlebnis.
​​​​​​​


Museum besuchen
Wird geladen