Süßkartoffel-Falafel mit Krautsalat

Süßkartoffel-Falafel mit Krautsalat

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • 0 of 5
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 
  • Personen: für bis zu 4 Personen
  • Gang: Hauptgerichte

Zubereitet mit folgenden Produkten:

Zutaten

Für die Falafel

  • 2 Süßkartoffeln (ca. 800 g)
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 15 ml Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • Eine handvoll frischer Korianderblätter
  • Salz und Pfeffer, nach Geschmack

 

Für den Krautsalat

  • 4 EL Rotweinessig
  • 2 EL Streuzucker
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 große Karotte, geschält
  • 150 g Rotkraut
  • 150 g Weißkraut
  • Salz und Pfeffer, nach Geschmack

Ergibt 4 Portionen

Zubereitung

  1. Backofen auf 200°C heizen und die ganzen Süßkartoffeln für etwa 45 Minuten backen. Ofen abdrehen, Süßkartoffeln auskühlen lassen und dann schälen.
  2. Alle Zutaten für die Falafel, ausgenommen Mehl und Olivenöl, in die Schüssel geben und mit der vorher eingesetzten Messer-Einheit zerkleinern.
  3. Knethaken einsetzen, Mehl hinzufügen und alles gut kneten lassen. Währenddessen Olivenöl langsam durch die Deckelöffnung einfüllen und solange vermengen lassen, bis ein glatter Teig entsteht. Dann im Kühlschrank eine Stunde kalt stellen, damit die Masse fest wird.
  4. Nach einer Stunde können kleine Laibchen aus der Masse geformt werden. Auf ein geöltes Backblech legen und im Ofen jede Seite ca. 8 Minuten backen.
  5. Für den Krautsalat wird die Schneide- und Raspelscheibe in die saubere Schüssel eingesetzt. Nacheinander Zwiebel, Karotte, Rotkraut und Weißkraut zerkleinern. Dafür die niedrige Geschwindigkeitsstufe wählen, um gleichmäßige Ergebnisse zu erzielen.
  6. Die Krautsalatmischung in eine Schüssel geben und mit Öl, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Zum Ziehen eine Stunde lang im Kühlschrank kalt stellen.
  7. Servieren Sie die gebackenen Süßkartoffel-Falafel mit dem Krautsalat und geröstetem Pitabrot.

Kommentar schreiben

Sternbewertung