Rezept für süßsauren Kürbis mit Rindertranche

Süßsaurer Kürbis mit Rindertranche

Von BRAUN Haushaltsgeräte am 25.06.2014

  • Schwierigkeitsgrad: Schwer
  • Blog post
  • 0 of 5 0
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 
  • Portionen: Für bis zu 4 Personen
  • Gericht: Hauptgerichte

Zubereitet mit folgenden Produkten:

Zutaten

Für den süßsauren Kürbis:
250 g Butternut Kürbis
1 Schalotte
30 g Butter
15 g Salz
70 g Zucker
2 TL Delhi-Curry
100 ml Champagneressig
250 ml Geflügelfond
Kartoffelstärke

Für das Karotten-Ingwer-Püree:
40 g Schalottenstreifen
40 g Champignonscheiben
200 g Hokkaido Kürbis würfeln
5 g Ingwer
Prise Zimt
90 ml Kürbissaft, aus dem Reformhaus
80 ml Geflügelfond
40 g Sahne
Salz & Zucker

Für die Rindertranche:
1 Rindersteak 300 g
etwas Pflanzenöl zum Braten
grobes Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zur optimalen Zubereitung benötigen Sie einen Stabmixer.

Butternut Kürbis schälen, in gleichmäßige, ca. 5 cm lange Scheiben schneiden und mit einem runden Ausstecher Halbmonde fertigen. Alternativ können auch Würfel geschnitten werden. Die Schalotte in feine Würfel schneiden und in Butter glasig anschwitzen. Mit Delhi-Curry bestäuben und im Topf leicht abbrennen. Mit Essig und der Brühe ablöschen, Zucker und Salz dazugeben, kurz aufkochen und die Halbmonde hinzufügen. Vom Herd nehmen und bissfest gar ziehen lassen. Anschließend den Kürbis herausnehmen und den Fond mit etwas Stärke Abbinden. Den Fond wieder zum Kürbis geben, abschmecken und servieren. 

Das Rindersteak in einer heißen Pfanne mit etwas Pflanzenöl von beiden Seiten scharf anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und im Ofen bei ca. 130 C° für 10 Minuten garen (medium) und in Tranchen schneiden.

Die Schalottenstreifen sowie die Champignonscheiben glasig in einem Topf anschwitzen.

Dann Kürbiswürfel und Ingwer zugeben und mit dem Kürbissaft und dem Fond auffüllen.

Nun weich garen und mit etwas Salz, einer Prise Zimt und Zucker abschmecken.

Anschließend mit Hilfe des Stabmixers zu einem feinen Püree mixen.

Alternativ kann auch anderes Gemüse verwendet werden wie zum Beispiel Petersilienwurzel und eine Vanilleschote anstatt Zimt. 

Tipp: Probieren Sie anstatt einer Rindertranche eine gebratene Jakobsmuschel dazu.

Süßsaurer Kürbis mit Rindertranche

Wir wünschen einen guten Appetit!

Rezept bewerten

Bewerten Sie dieses Rezept! Geben Sie dem Rezept zwischen einem und fünf Sternen, je nachdem wie es Ihnen gefallen hat.

comments powered by Disqus

Zutaten

Für den süßsauren Kürbis:
250 g Butternut Kürbis
1 Schalotte
30 g Butter
15 g Salz
70 g Zucker
2 TL Delhi-Curry
100 ml Champagneressig
250 ml Geflügelfond
Kartoffelstärke

Für das Karotten-Ingwer-Püree:
40 g Schalottenstreifen
40 g Champignonscheiben
200 g Hokkaido Kürbis würfeln
5 g Ingwer
Prise Zimt
90 ml Kürbissaft, aus dem Reformhaus
80 ml Geflügelfond
40 g Sahne
Salz & Zucker

Für die Rindertranche:
1 Rindersteak 300 g
etwas Pflanzenöl zum Braten
grobes Salz
Pfeffer aus der Mühle

Mehr von dem Blogger

Neuste Blogs