Marokkanische Kürbissuppe mit Hähnchenspieß

Marokkanische Kürbissuppe mit Hähnchenspieß

Von Katha kocht am 03.11.2015

  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Blog post
  • 5 of 5 1
  • Zubereitungszeit: 
  • Portionen: Für bis zu 4 Personen
  • Gericht: Vorspeisen und Suppen

Zubereitet mit folgenden Produkten:

Zutaten

Für 4 Personen:

 

  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 300g Zucchini (ohne Kerne)
  • 2 Khakis
  • 2 Karotten
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chili
  • etwas Rapsöl
  • 1L Wasser
  • Salz
  • 1 1/2 TL Ras El Hanout
  • 1 Orange

 

Für die Spieße:

 

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 TL marokkanisches Hähnchengewürz, oder 1 TL Kurkuma, 1/2 TL Cumin, 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • Salz

 

Optional:

  • 1/2 Bund frischer Koriander

Der Herbst ist da - kalt, grau und ungemütlich. Was gibt es da schöneres als zumindest kulinarisch in die Ferne zu schweifen? Diese Kürbissuppe mit Hähnchenspießen bringt uns in das ferne und warme Marokko mit seinen wunderbaren orientalischen Gewürzen. Ras el Hanout bringt eine tolle Würze ins Spiel, während die Khaki für eine fruchtige Note sorgt. Dazu gibt es zarte Hähnchenbrustfilets!

  1. Die Zwiebeln, die Karotten und den Knoblauch schälen und zusammen mit der Chili grob klein hacken. Den Kürbis und die Zucchini vierteln, entkernen und ebenfalls in grobe Stücken schneiden. In einem großen Topf etwas Rapsöl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch, Chili und Karotte darin anschwitzen.
  2. Sobald das Gemüse etwas Farbe bekommt mit dem Wasser ablöschen und die Kürbis- und Zucchiniwürfel dazu geben. Das Ganze mit einer Prise Salz würzen und 15-20 Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit die Khaki schälen und würfeln und die Hähnchenbrustfilets in grobe Stücken schneiden und auf passende Holzspieße stecken. Dabei sollte das Fleisch nicht zu dicht zusammen geschoben werden, sonst gart es in der Mitte zu langsam durch. Das marokkanische Hähnchengewürz, etwas Salz und das Rapsöl zu einem Würzöl anrühren und die Spieße damit einpinseln.
  3. Die Khakiwürfel zur Suppe geben und weitere 5 Minuten leise köcheln lassen. Dann wird die Suppe mit dem Stabmixer fein püriert bis keine Stücken mehr zu sehen sind. Die Suppe mit Ras El Hanout, dem Saft aus der Orange und etwas Salz abschmecken. Auf kleinster Stufe warm halten.
  4. In einer großen Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und die Spieße rundum bei hoher Hitze scharf anbraten.
  5. Dann die Hitze leicht reduzieren und die Spieße in etwa 8 Minuten von allen Seiten fertig braten.
     
  6. Die Suppe auf tiefe Teller verteilen. Auf jedem Teller einen Hähnchenspieß platzieren und etwas fein gehackten Koriander darüber geben.

Heiß servieren - so lasse ich mir den Herbst schmecken!

Rezept bewerten

Bewerten Sie dieses Rezept! Geben Sie dem Rezept zwischen einem und fünf Sternen, je nachdem wie es Ihnen gefallen hat.

comments powered by Disqus

Zutaten

Für 4 Personen:

 

  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 300g Zucchini (ohne Kerne)
  • 2 Khakis
  • 2 Karotten
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chili
  • etwas Rapsöl
  • 1L Wasser
  • Salz
  • 1 1/2 TL Ras El Hanout
  • 1 Orange

 

Für die Spieße:

 

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 TL marokkanisches Hähnchengewürz, oder 1 TL Kurkuma, 1/2 TL Cumin, 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • Salz

 

Optional:

  • 1/2 Bund frischer Koriander

Mehr von dem Blogger

Neuste Blogs