Süß-saure Pfifferlingsuppe mit Kartoffel-Croutons

Süß-saure Pfifferlingsuppe mit Kartoffel-Croutons

  • 0 of 5
  • Portionen: Für bis zu 2 Personen

Zubereitet mit folgenden Produkten:

Zutaten

  • ½ Zwiebel, gewürfelt
  • 300 g Echte Pfifferlinge, gewaschen und geputzt
  • 1 EL Schinkenwürfel
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 0,2 l Brühe
  • 0,2 l Sahne
  • 1 EL Butter
  • 1 große Kartoffel, fein gewürfelt
  • 2 EL Butteröl

Zubereitung

So haben Sie Pfifferlinge noch nie gegessen: Diese Suppe ist schnell zubereitet und verzaubert Ihren Gaumen durch ihren feinen Karamellgeschmack.

  1. Die Echten Pfifferlinge mit den Zwiebeln, den Schinkenwürfeln und der Butter anbraten. (2 Esslöffel Pfifferlinge in einer Schüssel für später zur Seite stellen.)
  2. Zucker hinzugeben und karamellisieren lassen. Der Zucker sollte braun und fest werden.
  3. Mit Balsamico-Essig ablöschen (Vorsicht: kann spritzen!) und gut umrühren, bis sich der Karamell gelöst hat. Die Sauce reduzieren. Brühe, Sahne, Salz und Pfeffer hinzugeben. Bei geschlossenem Deckel 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Mit dem Stabmixer pürieren oder durch ein Sieb streichen, um eine feine Konsistenz zu erhalten.
  5. Mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Balsamico-Essig abschmecken.
  6. Die Kartoffelwürfel in Butteröl rösten.
  7. Die Suppe mit den restlichen Pfifferlingen garnieren und die Croutons darüberstreuen.


Tipp: Mit frisch gehacktem Schnittlauch garnieren!

Gut zu wissen

„Durch ein Sieb streichen“ bedeutet, ein Sieb über eine Schüssel oder einen Topf zu halten und eine Flüssigkeit wie eine Sauce oder Suppe in das Sieb zu geben. Dadurch werden größere Lebensmittelreste herausgefiltert, sodass nur noch die Flüssigkeit übrig bleibt.

Beim „Reduzieren“ wird eine Flüssigkeit in einem offenen Topf oder in einer offenen Pfanne eingekocht, bis ein Teil der Flüssigkeit verdampft ist. Dadurch wird der Wassergehalt der Sauce verringert und der Geschmack wird intensiver.

Kommentar abgeben

Sterne-Bewertung