Kürbis-Pecorino-Risotto mit Salbei

Kürbis-Pecorino-Risotto mit Salbei

  • 0 of 5

Zutaten

  • 700 g frischer Kürbis, geschält, entkernt und zerkleinert
  • 450 ml Hühnerbrühe
  • 35 g Butter
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 450 g Risotto-Reis
  • 1 TL frische Salbeiblätter, gehackt
  • ½ EL Olivenöl
  • 1 EL Mascarpone
  • 2 EL Pecorino-Käse, gerieben
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

 

  1. Die Hühnerbrühe in einem kleinen Kochtopf zum Köcheln bringen. In einem separaten gusseisernen Kochtopf die Butter bei geringer Hitze zerlassen.
  2. Währenddessen die Kürbisstücke mit dem Küchenmaschinen-Aufsatz mit dem feinen Raspeleinsatz zerkleinern.
  3. Die gehackte Zwiebel, den zerkleinerten Kürbis und den zerdrückten Knoblauch zur zerlassenen Butter in der gusseisernen Pfanne geben und 2 Minuten bei mittlerer Hitze unter Rühren dünsten, bis die Zwiebel weich ist.
  4. Reis und Salbeiblätter hinzugeben und umrühren. Die Hühnerbrühe nach und nach in den Topf geben, sodass der Reis gut bedeckt ist. Vorsichtig umrühren, bis die Hühnerbrühe aufgenommen wurde. Weiter Hühnerbrühe hinzugeben und weiterrühren, bis die gesamte Brühe aufgenommen wurde und der Reis weich ist.
  5. Den geriebenen Pecorino hinzugeben und die Mascarpone unterrühren, bis sie geschmolzen ist. Abschmecken, Olivenöl unterrühren und servieren.

 

Tipp:

Dieses köstliche Risotto können Sie gut zugedeckt im Kühlschrank bis zu drei Tage aufbewahren.

Kommentar abgeben

Sterne-Bewertung