Apfel-Frangipani-Tarte

  • 0 of 5
  • Portionen: Für bis zu 8 Personen

Zubereitet mit folgenden Produkten:

Zutaten

Zutaten für das Topping

  • 3 Äpfel, geschält und entkernt
  • 20 ganze Mandeln


Zutaten für den süßen Kuchenteig

  • 250 g einfaches Mehl
  • Eine Prise Salz
  • 75 g Puderzucker
  • 120 g ungesalzene Butter, bei Raumtemperatur, gewürfelt
  • 3 Eigelb


Zutaten für das Frangipani

  • 6 Eigelb
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 130 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 10 g Speisestärke
  • 500 ml Milch
  • 1 Vanilleschote, halbiert

Zubereitung

  1. Teig: Butter, Mehl und Salz in den Küchenmaschinen-Aufsatz mit Knethaken des Braun MultiQuick 9087 geben und mithilfe der Impulstaste mixen.
  2. Zucker und Eigelb hinzugeben und erneut mixen. Den fertigen Teig 30 Minuten kühl stellen. Anschließend den Teig auf einer gemehlten Arbeitsfläche etwas 3 mm dick ausrollen. Den Teig in einer Tarte-Backform mit ca. 20 cm Durchmesser auslegen.
  3. Frangipani: Eigelb und Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixstab mixen. Mehl, gemahlene Mandeln und Speisestärke untermischen.
  4. Milch zusammen mit der Vanilleschote in einem Kochtopf erhitzen. Sobald die Milch köchelt, die Hälfte der Milch mit der Eigelb-Mischung unter regelmäßigen Rühren vermengen. Die Mischung wieder in den Kochtopf geben und mit der Vanillemilch gut vermischen. Weitere 2 bis 3 Minuten gut verrühren, bis sich die Mischung verdickt. Das Frangipani durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen.
  5. Das abgekühlte Frangipani in die Kuchenform geben. Äpfel schneiden und auf der Füllung verteilen. Mandeln darüberstreuen und mit Puderzucker bestäuben. Im Ofen bei 180 °C 30 Minuten backen.

Tipp:

Diese Tarte ist sehr saftig und der Teig ist sehr zart. Genießen Sie die Tarte für sich oder servieren Sie sie mit Eiscreme, Crème fraîche oder Doppelsahne. Wenn Sie die Tarte noch etwas fruchtiger mögen, streuen Sie Rosinen über die gekochten Äpfel.

Kommentar abgeben

Sterne-Bewertung