Die skandinavische Küche

Scandianavian cuisine

Designed, um zu schmecken
Dass Skandinavier Leute mit Geschmack sind, glaubt man gerne für den Bereich des Designs von Möbeln, Besteck und anderen Dingen des täglichen Bedarfs. Immer mehr Menschen rund um die Welt kochen in schönen schwedischen Küchen und setzen sich zum Abendessen an schöne schwedische Tische, die demokratische Eleganz und zeitgenössischen Lifestyle geschickt miteinander verbinden.
Skandinavische Rezepte sind allerdings weniger in der Welt bekannt, obwohl sie einige einzigartige Aspekte besitzen, die genauso geschmackvoll sind.
Entdecken Sie Ihre einzigartigen kulinarischen Reize.

Soviel Sie essen können

Die skandinavische Küche ist sehr abwechslungsreich. Obwohl frisches Gemüse nicht eine so große Rolle spielt wie in Südeuropa, bietet die schwedische Küche Lebensmittel vom Acker genauso wie aus der See und aus den Wäldern.
In den riesigen Wäldern Schwedens, Finnlands und Norwegens findet man Elche, andere Wildtiere und eine Vielzahl von Pilzarten und Preiselbeeren. Und Dank der endlosen Küsten und zahlreichen Seen ist Fisch ein wichtiger Teil jeden Menüs. Lachs, Forelle, Hering, Kabeljau, Garnelen, Hummer, Aal ... hier gibt es alles.
Am häufigsten gibt es Kabeljau, ob gesalzen, getrocknet, geräuchert oder einfach frisch. Geben Sie einfach ein bisschen Dill dazu, lassen Sie eine geniale Senf-Sahnesauce entstehen und plötzlich verstehen Sie alle Prinzipien des skandinavischen Designs: Extreme vermeiden und authentisch bleiben.

Die elegante Form der Tradition
Die klassische skandinavische Küche ist von alten Traditionen geprägt, die bis zu den Wikingern zurückreichen. Sie beruht auch auf Methoden, den harten Bedingungen des Nordens ein Schnippchen zu schlagen. Die Winter beginnen früh, deshalb musste man Wege finden, die Lebensmittel für eine ganze Zeit aufzubewahren.
Um den Winter zu überleben, wurden solche Delikatessen wie Räucherlachs, getrocknetes Fleisch, das berühmte „Knäckebrot“ erfunden. Gravlax ist eine einfache authentische Speise, auch wenn sie andernorts als großer Luxus gilt. Schmeckt übrigens sehr delikat mit einem gut gewürzten Rührei, dass sie ganz schnell hinkriegen mit dem Zerkleinerer des Braun Multiquick 5. Es kann doch so einfach sein das Leben zu genießen.

Köttbuller oder Fiskeboller?
Fischfrikadellen sind ein Alltagsgericht in Skandinavien, aber auch ein schönes Spielfeld für den Koch, den es nach Abenteuern gelüstet. Geben Sie einfach die Zutaten in den Universal-Zerkleinerer des Braun Multiquick 5 (festen weißen Fisch, Eier, Milch, Mehl und ihre Lieblingsgewürze) und lassen Sie ihn für einen glatten Teig sorgen. Anschließend eine Weile im Kühlschrank abkühlen lassen, dann kleine Bälle formen und in eine heiße Brühe gleiten lassen.
Servieren sie dazu eine Currysoße und ein paar Kartoffeln und schon sind sie am Ziel: „hygge“. Dies ist ein dänisches Wort, das ein warmes, gemütliches Wohlgefühl beschreibt.