Healthier than you think

Kaffee hat fälschlicherweise ein Imageproblem. Die Forschung zeigt, dass Kaffee nicht notwendigerweise gesundheitsschädlich ist:

Kaffee und Dehydrierung
Obwohl Kaffee kurzfristig harntreibend wirkt, können leidenschaftliche Kaffeetrinker das Getränk beruhigt auf ihren täglichen Flüssigkeitsbedarf anrechnen.

Kaffee und Geisteskraft
Forschungen haben ergeben, dass das Trinken von Kaffee das Gedächtnis verbessert und die Konzentration fördert.

Kaffee und Sport
Kaffee hat eine positive Wirkung auf die Leistung, denn er erhöht die Energie, verbessert die Reaktionsgeschwindigkeit und zögert die Erschöpfung hinaus.

Kaffee und Krankheiten
Studien zeigen, dass Kaffee mit dazu beitragen kann, Darmkrebs, die Parkinsonkrankheit und Diabetes zu verhindern, und keinen chronisch hohen Blutdruck herbeiführt.

Kaffee und Cholesterin
Wenn man häufig ungefilterten Kaffee trinkt, erhöht dies den Cholesterinspiegel, aber Filterkaffee enthält nur vernachlässigbare Mengen an Cafestol und Kahweol, die zu einer Cholesterinerhöhung führen.

Kaffee und Alkohol
Es wurde nachgewiesen, dass regelmäßiger Kaffeekonsum das Risiko einer alkoholinduzierten Leberzirrhose senkt.

Wissenschaftlern ist bekannt, dass einige der über Tausend Substanzen im Kaffee sich positiv auf die Gesundheit auswirken, aber über viele von ihnen weiß man nur wenig.

Kaffeegenuss

Kaffeegenuss

Passende Kaffeemaschinen für alle Ansprüche.

Mehr über Braun Kaffeemaschinen erfahren