Tipps zur Kinderernährung für unterwegs, Ernährungsberater | Braun Haushaltsgeräte

Tipps zur Kinderernährung für unterwegs

Toddler with lolly

Auf langen Reisen ist es wichtig, gesunde Snacks für Ihr Baby oder Kleinkind dabei zu haben, da die meisten unterwegs gekauften Produkte zu viel Zucker und/oder Fett enthalten.

Denken Sie daran, dass Babys und Kleinkinder nicht in fahrenden Autos essen sollten. Ein plötzliches Bremsmanöver könnte dazu führen, dass sie sich verschlucken und in Erstickungsgefahr geraten. Egal wie alt Ihre Kinder sind, stellen Sie sicher, dass ein Erwachsener sie beim Essen unterwegs beobachtet und versuchen Sie unbedingt zu den Mahlzeiten einen Rastplatz anzufahren.

Babynahrung zum Mitnehmen

Baby food

Auf einer langen Reise sollten Sie nicht mit neuen Geschmacksrichtungen experimentieren. Packen Sie lieber das vertraute Lieblingsessen Ihres Babys ein. Je interessanter das Essen aussieht, um so wahrscheinlicher wird Ihr Kind es auch essen wollen. Verwenden Sie verschiedene Farben, Formen und Größen, um das Interesse wachzuhalten. Bei Hitze sollten Sie Speisen und Getränke für Ihr Kind in einer Kühlbox transportieren, damit sie länger frisch und appetitlich bleiben.

Da sicher etwas verschüttet wird, sollten Sie unbedingt feuchte Tücher oder einen nassen Lappen (z.B. verpackt in einer Plastiktüte) dabei haben. Lätzchen - ob aus Stoff oder gleich als geformte Plastikschürze, die alles auffängt - sind ebenfalls unerlässlich. Genug Plastiktüten sind später nützlich, um klebrige Löffel, vermatschte Teller, Tassen, Töpfchen oder auch übriggebliebenes Essen aufzubewahren.

Leckereien für Kleinkinder auf Reisen

Kinder essen am liebsten Sachen, die man speziell für sie zubereitet hat – also sollte alles ungefähr die Größe eines Bissens haben. Teigröllchen oder kleingeschnittene Sandwiches sind für Kinder viel attraktiver als Sandwiches in 'Erwachsenengrößen', die zudem mit kleinen Kinderhänden viel schwieriger zu halten und zu handhaben sind.

Folgende Sandwichfüllungen lassen sich mit Ihrem Braun Multiquick 7 Stabmixer ganz leicht zubereiten und wunderbar mitnehmen:

  • Ananas-Frischkäse
  • Hummus
  • Pochierter Lachs mit etwas Tomatenpüree angemacht oder Spinat mit Pesto
  • Thunfisch und Zuckermais mit etwas Mayonnaise oder Creme Fraiche
  • Hüttenkäse mit Avocado und Salatgurke

Child with pet

Minifrüchte und -gemüse sind erste Wahl für Kinder, die ungern große Mengen auf einmal zu sich nehmen. Kirschtomaten (für etwas ältere Kinder), Karotten- und Gurkenstückchen, Nektarinen und Trockenfrüchte (vor allem Mini-Rosinen-Portionen) passen gut ins Programm. Kleine Töpfchen mit Obstsalat sind gesund und erfrischend, und wenn man sie aus vielen verschiedenen Früchten herstellt, bleiben sie auch auf einer langen, anstrengenden Reise für Ihre Kinder interessant. Außerdem können Sie gut transportierbare Leckereien wie selbstgemachte Müsliriegel einpacken. Sie schmecken nicht nur gut und sind leicht zu essen, sondern sind auch günstig herzustellen und versorgen Ihr Kind langanhaltend mit Energie.

Mit Ihrem Braun Multiquick 5 Stabmixer zubereitete Pürees sind sehr beliebt, insbesondere wenn Sie diese in kleine Pöttchen verpacken und als Dips für Rohkost- oder Brotsticks sowie Fladenbrotstückchen anbieten.

Getränke zum Mitnehmen

Sie sollten auf jeden Fall viele Getränke für Ihr Kind einpacken, damit es nicht unterwegs durstig wird. Das beste Getränke ist stilles Wasser in einer Schraubverschlussflasche oder einem wiederverwendbaren Reisefläschchen. Als willkommene Abwechslung dazu können Sie auch kleine Fruchtsäfte im Tetrapack oder Trinkbeutel mitnehmen. Kohlensäurehaltige Getränke voller Zucker und Koffein sollten Sie jedoch in eigenem Interesse meiden