Wo man Kaffee anpflanzt

The world of coffee

Kaffeepflanzen wachsen auf Land auf der Ebene des Meeresspiegels bis in Höhen von rund 1.800 m in einem schmalen Band zwischen dem Wendekreis des Krebses und dem Wendekreis des Steinbocks. Die Kaffeebohnen sind die Samen der Kirschen, die an diesen Pflanzen wachsen. Das Pflücken der Kirschen ist sehr arbeitsintensiv, denn die Kaffeekirschen reifen zu unterschiedlichen Zeiten und müssen von Hand gepflückt werden.

Die traditionellen Kaffeeanbauregionen der Welt sind Afrika und Amerika. Das Hochland von Äthiopien wird allgemein als die Heimat des Kaffees betrachtet, aber heutzutage ist Brasilien das mit Abstand größte Kaffeeanbauland, deutlich vor Kolumbien und Vietnam, die gemeinsam an zweiter Stelle liegen.

Die traditionellen Anbauländer in Afrika und Amerika liefern hauptsächlich die höherwertigen Arabica-Bohnen, während Vietnam den Markt mit billigeren Robusta-Bohnen überschwemmt. Weltweit leben rund 25 Millionen Kleinbauern mit ihren Familien vom Kaffeeanbau. Inflationsbereinigt liegt der Kaffeepreis heute niedriger als 1970, was für die Kaffeebauern eine schlechte Nachricht ist. Daher setzen sich ethische Organisationen wie Transfair oder Fairtrade für höhere Preise ein.

Kaffeegenuss

Kaffeegenuss

Passende Kaffeemaschinen für alle Ansprüche.

Mehr über Braun Kaffeemaschinen erfahren