Rinderfaschiertes mit Oliven

Rinderfaschiertes mit Oliven

  • 0 of 5
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 
  • Personen: für bis zu 4 Personen

Beef and olive rissoles with spicy aubergine dip

Rinderfaschiertes mit Oliven und scharfem Melanzani-Dip

 

Für: 4 Personen

Zubereitungszeit: 10 Min.
Kochzeit:
30 Min.

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Für die faschierten Laibchen alle Zutaten, außer den Steaks und dem Olivenöl, in einer Schüssel gut vermengen. Die Hälfte der Masse zusammen mit einem Steak in den Zerkleinerer geben und alles zu Faschiertem verarbeiten.  
  2. Das Faschierte in eine saubere Schüssel geben und den Faschiervorgang mit dem zweiten Steak und dem zweiten Teil des Masse wiederholen. Mit sauberen Händen aus der gesamten Masse 12 Bällchen formen und mit dem Handballen etwas abflachen. Solange im Kühlschrank kaltstellen, bis sie fertig zubereitet werden.

    3. Für den scharfen Melanzani-Dip auf die Melanzani mit einer Gabel einstechen und sie anbraten, gelegentlich umdrehen und in dem vorgheizten Ofen für 20 Minuten backen. Dann die Melanzani abkühlen lassen, die Haut entfernen, alle Zutaten in den Zerkleinerer füllen und solange mixen, bis ein dickflüssiges Püree entsteht.
  3. Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen, die faschierten Laibchen aus dem Kühlschrank holen und für 5 Minuten auf jeder Seite braten, bis sie gar sind.
  4. Servieren Sie die faschierten Laibchen mit 2 Esslöffel Melanzani-Dip.

Tipp

Zwei faschierte Laibchen in der Hälfte teilen, den Melanzani-Dip auf einer frischen Semmel verteilen und mit Salatblättern und Tomaten als Burger servieren.

Zutaten

• 2 magere Rindersteaks, jedes 200 g
• 1 kleine Zwiebel
• 40 g Brösel
• ¼ Teelöffel geriebener Zimt
• ¼ Teelöffel Paprikagewürz
• 2 Esslöffel schwarze Oliven, entkernt und gehackt
• 4 Basilikumblätter
• 2 Esslöffel Olivenöl
• Salz und Pfeffer zum Würzen

Zutaten für den scharfen Melanzani-Dip
• 1 große Melanzani
• 1 Esslöffel Tomatenpüree
• 1 Knoblauchzehe, gehackt
• ½ Teelöffel geriebenen Koriander
• ½ Teelöffel Cayennepfeffer
• ½ Teelöffel geriebener Kümmel
• 2 Esslöffel Naturjoghurt

Kommentar schreiben

Sternbewertung