Orangenkuchen

  • 0 of 5

Orangenkuchen

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine runde Kuchenform (23 cm Radius) einfetten oder mit Backpapier auslegen.

Mit Hilfe des Handmixers das gesiebte Mehl samt Back- und Puddingpulver in einer großen Schüssel vermengen. Eier, Zucker, Butter, Orangenschale und - saft hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.


Den fertigen Teig in die Kuchenform füllen, glattstreichen und etwa 50 Minuten backen. Um sicher zu gehen, dass der Kuchen gar ist, die Holzstäbchenprobe machen.
Nach dem Backen 5 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann mit einem Messer vorsichtig den Kuchen vom Rand lösen und auf ein Gitter stürzen. Das Backpapier entfernen und den Kuchen komplett abkühlen lassen.

Buttercreme

In einer kleinen Schüssel die Zutaten für die Buttercreme mit Hilfe des Handmixers so lange verrühren bis eine glatte Konsistenz erreicht ist. Die Creme auf dem Kuchen gleichmäßig verstreichen und im Kühlschrank für etwa 30 Minuten kalt stellen.

Tipp

Die Butter der Creme kann auch durch 125g Frischkäse ersetzt werde. Das gibt dem Kuchen eine frische Note.

Zutaten

250 g Mehl
4 TL Backpulver
40 g Vanillepudding Pulver
340 g Zucker
3 Eier
80 g weiche Butter
2 TL Schale einer unbehandelten Orange
250 ml Orangensaft

Für die Buttercreme

90g gesiebter Staubzucker 
125g weiche Butter
1 TL Orangesaft
1 TL Schale einer unbehandelten Orange

Kommentar schreiben

Sternbewertung