Wichtige Vitamine und Mineralien

Wichtige Vitamine und Mineralien

Es ist wichtig, dass Ihr Baby oder Kleinkind alle Vitamine zu sich nimmt, die es für eine gesunde Entwicklung braucht. Hier eine Übersicht:

  • Vitamin A

    Carrot

    Vitamin A unterstützt das allgemeine Wachstum, ist gut für gesunde Haut, gute Sicht (insbesondere Nachtsicht) und schützt vor Infektionen.

    Öliger Fisch, Leber und Eier sind reich an Vitamin A. Karotine, die in orangefarbenen, roten und dunkelgrünen Gemüsesorten enthalten sind, werden im Körper in Vitamin A umgewandelt. Da Vitamin A ein fettlösliches Vitamin ist, sollte man beispielsweise Karotten immer einige Tropfen Öl (am besten kaltgepresste Öle wie Olivenöl) hinzufügen, damit es der Körper aufnehmen kann.

  • Vitamin B

    Oats

    Vitamin B stärkt das Nervensystem und wird zur Umwandlung von Nahrung in Energie benötigt.

    Es ist in Hefeextrakt, Milcherzeugnissen, Fischeiern, Fleisch, Cerealien, Nüssen, Samen und Gemüse enthalten.

  • Vitamin C

    Broccoli

    Vitamin C schützt Zellen vor Schäden und hilft bei der Wundheilung und Eisenaufnahme.

    Es ist in Zitrusfrüchten, Tomaten, Broccoli, Spinat, Paprika und schwarzen Johannisbeeren enthalten.

  • Vitamin D

    Eggs

    Vitamin D wird für die Aufnahme von Kalzium benötigt.

    Es ist in Sonnenlicht, öligem Fisch, Eiern, angereicherten Margarinen und Aufstrichen enthalten.

  • Vitamin E

    Avocado

    Vitamin E ist ein Antioxidationsmittel, das die Zellstrukturen in allen Körperregionen schützt. Es kommt in Avocado, pflanzlichen Ölen, Fisch, Eiern, Walnüssen, Nüssen und Samen vor.

  • Calcium

    Cheese

    Calcium ist wichtig für kräftige, gesunde Knochen und Zähne.
    Es ist in Milch, Käse und Joghurt, Dosenfisch mit essbaren Gräten (z. B. Lachs und Sardinen) und Weißbrot enthalten.

Eisen

Eisen ist wichtig für gesundes Blut. Da rotes Fleisch die beste Eisenquelle ist, ist es für Vegetarier umso wichtiger, reichlich Vitamin C zu sich zu nehmen, um die Eisenaufnahme zu verbessern.
Es ist in rotem Fleisch, Leber, öligem Fisch, essfertigen (getrockneten) Aprikosen, anderem Dörrobst, Hülsenfrüchten, blättrigem grünem Gemüse und angereicherten Frühstücks-Cerealien enthalten.

Muss es „Bio“ sein?

Manche Mütter ziehen es vor, Ihren Kindern nur Lebensmittel aus biologischem Anbau zu geben, andere mischen biologisch angebaute und herkömmliche Produkte. Es hängt davon ab, was Sie essen möchten und was Sie sich leisten können. Wie auch immer Sie sich entscheiden; es ist wichtig, dass Sie darauf achten, Obst und Gemüse gründlich zu waschen und in der Küche einen guten Hygienestandard zu sichern.